Mord in Serie 16 – Tod über den Wolken

Der Drohnenangriff auf einen Talibanführer sorgt nicht nur für politische Spannungen, sondern auch eine erhöhte Terrorwarnung. Ein Routineflug von Berlin nach New York wird für Stewardess Helena Fink zum Albtraum, nachdem einer der einer der Passagiere spurlos verschwindet. Als weitere Fluggäste tot aufgefunden werden, besteht kein Zweifel mehr: an Bord befindet sich ein Killer! Während die Piloten im Cockpit gegen eine schreckliche Unwetterfront ankämpfen, fordert Helena den Mörder zum Duell heraus.

TrennstrichZum sechzehnten Mal mordet man nun fröhlich in Serie vor sich hin. Diesmal wird der Schauplatz der Entleibungen an einen Ort verlegt, dem man kaum entfliehen kann, wenn er erst einmal abgehoben hat: einem Flugzeug.

Viele Passagier bedeuten viele opfer und genau so viele verdächtige, wenn es darum geht den Blutfluss der Geschichte am Leben zu erhalten. Und so ist es für die Flugbegleiter und das Cockpitpersonal von Flug MiS 16 nicht gerade einfach die Reise ohne Wiederkehr für ein paar Gäste zu bewältigen.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

 

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)