Blue Moon

Blue Moon

Die Völker der phantastischen Welt Blue Moon sind nach dem Tod des alten Königs zersplittert und werden von zwei machtgierigen Thronfolgern tyrannisiert. Jetzt droht auch noch das brutale Seeräubervolk der Buka das Land zu zerstören. Eine geheime Expedition von Auserwählten aller Völker bricht auf, das Herz des mächtigen Psi-Kristalls zu finden, mit dessen Hilfe die Einheit und Macht der Völker wiedererlangt werden können. Werden die unterschiedlichen Krieger lernen, gemeinsam zu kämpfen, um Buka und Thronfolger zu vertreiben? Für Blue Moon sind sie die letzte Hoffnung …

Sprecher: Wolfgang Berger

9 CD, Spielzeit: 660 Minuten

Trennstrich

Wem der Name Blue Moon etwas sagt sich aber nicht daran erinnern kann wo er es schon einmal im Laden gesehen hat: Blue Moon ist ein Zwei-Personen-Kartenspiel, von Reiner Knitzia, aus dem Hause Kosmos, erschienen im Jahre 2006, und steht auch heute noch in jedem gut sortiertem Spielwarenladen.

Ein Buch, in diesem Fall besser ein Hörbuch, zu einem Kartenspiel zu entwerfen ist sicher nicht leicht. So konzentriert sich auch ein Großteil der Handlung eher recht ausgiebig auf Schlachtengetümmel und die Kämpfe, welche unter den verfeindeten Völkern ausgetragen werden. So gelingt es das Geschehen des Spiels zu fast einhundert Prozent auf die Handlung des Romans zu übertragen. Besonders gut gelingt dies bei der Gruppe welche sich auf den Weg macht um das Herz des Kristalls zu finden. In ihnen findet man sämtliche Eigenarten der unterschiedlichen Völker sehr kompakt gebündelt wieder und das Bild der Welt mit ihren Bewohnern wird recht klar dargestellt.

Das Rad der Fantasy wird dennoch nicht neu erfunden. Zu viele Stereotypen werden in den Charakterisierungen und dem Handlungsablauf bedient, als das man hier von etwas völlig unbekanntem sprechen könnte. Doch ist die Umsetzung alles andere als langweilig und zu leicht überschaubar. Durch ein paar Zeitsprünge und nicht immer linearem Ablauf der Geschichte wird der Zuhörer gefordert ganz bei der Sache zu sein und sich der Handlung komplett zu widmen. Wer die nötige Muße mitbringt sich die neun CD mit großer Aufmerksamkeit anzuhören, der wird mit einer sehr unterhaltsamen Geschichte belohnt die zwar hin und wieder gewisse Dinge hommagiert, dennoch nicht in dreisten Diebstahl verfällt.

Wolfgang Berger liest die Geschichte mit der nötigen Spannung und Entspannung vor die diese nötig hat um über neuen CD hinweg interessant zu bleiben. Auch wenn er streckenweise mehr rezitiert denn spielt, so kann er doch den agierenden Charakteren genügend Lebensenergie verleihen um sie recht plastisch wirken zu lassen und so den Zuhörer anzusprechen. Seine Stimmlage ist angenehm tief und ruhig und er nutzt diesem Umstand auch weitlich aus. Landschaften, Personen und Handlung sind bei ihm in stimmlich guten Händen und die Mankos, welche die Geschichte ab und an aufweist, werden durch seine sehr angenehme Lesung schnell vergessen gemacht

Nicht nur für Fans des Real-Life-Spiels ein netter Zeitvertreib…

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)