Lukes Meinung zu „Survivors – Series One“

It begins with just a few people falling ill. Another flu virus that spreads around the globe. And then the reports begin that people are dying… When most of the world’s population is wiped out, a handful of survivors are left to pick up the pieces. Cities become graveyards. Technology becomes largely obsolete. Mankind must start again…

Trennstrich1975 schickte die BBC-Television eine Gruppe Überlebender durch eine dystopische Landschaft, welche von einem versehentlich durch chinesische Wissenschaftler ausgelösten Virus erzeugt wurde. Der Großteil der Menschheit ist ausgerottet und Diejenigen, welche die Infektion überstanden haben, irren nun durch die neue Welt und versuchen sich darin zurecht zu finden. Der Serie waren 3 Staffeln beschert und 1976 wurde von Terry Nation, der die Serie bei der BBC betreute, auch ein Buch mit gleichem Titel verfasst und veröffentlicht. 2008 erinnerte man sich bei der BBC an diese Serie – wohl auch aufgrund der steigenden Beliebtheit der Dystopie beim Konsumenten – und schickte erneut eine Gruppe Überlebender in Rennen, welches aber nur zwei Staffeln lang dauern sollte.

Nun ist Großbritannien mit etwas gesegnet, das es hierzulande nicht gibt – der Möglichkeit seine Lieblings-TV-Serien auch nach Einstellung im TV als Hörspiel weiter in neuen Abenteuern begleiten zu können. Dreh- und Angelpunkt dieser Möglichkeit ist das Label „Big Finish“, welches Serien wie „Doctor Who“ (in dutzenden Variationen und Spin-Offs), „Blake´s 7“, „The Tomorrow People“ und diverse andere eingestellte Produktionen im Programm hat – den Doctor bereits seit 1999, also lange vor seiner Fernsehrückkehr.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

 

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)