MindNapping 16 – Vier Köpfe

Der zwölfjährige Timothy und seine Mutter Alice sind unterwegs zu einer einsamen Villa bei Mount Rushmore, wo die Köpfe der amerikanischen Präsidenten aus dem Fels gehauen wurden. Alice soll dort als Pflegerin für die alte Miss Clawfield arbeiten. Was nach einem einfachen Job klingt, wird für Timothy und Alice schon bald zum Horrortrip. Unheimliche Dinge geschehen in dem alten Herrenhaus, Dinge verschwinden, jemand schleicht nachts herum und das, obwohl die alte Dame das Bett doch angeblich nicht verlassen kann. Am Ende einer furchtbaren Nacht, in der auch Menschen sterben, weiß Timothy nicht mehr, wem er noch glauben kann. Vielleicht nicht einmal sich selbst…

TrennstrichThere´s no Business, like Family Business… aber dazu später!

Ich mag eigentlich keine Psycho-Thriller so wirklich, vor allem wenn sie aus deutschen Landen kommen und Hörspiele sind. Die Ausnahme machte bisher nur Mord in Serie, doch muss ich jetzt zumindest die #16 des MindNappings hinzu rechnen.

Das die Kinder von Künstlern oft in deren Fußstapfen treten, mehr oder weniger begabt und erfolgreich, ist nicht selten. Hier handelt es sich um den den Sohn von Kerstin Draeger, welcher hier einen eindrucksvollen Einstand bei mir abliefert. Mutter und Sohn treten hier in einer ungewöhnlichen Rollenkombination zusammen im Hörspiel auf, nämlich als Mutter und Sohn.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

 

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)