Gespenster-Krimi 01 – Mörderbäume

In den schottischen Grampian-Mountains reißen die Vermisstenfälle nicht ab. Seit Jahren verschwinden dort Touristen und Reisende auf rätselhafte Weise so auch der Bruder der Journalistin Vera Lorrimer. Die junge Frau macht sich auf die Suche und stößt dabei auf eine Mauer des Schweigens.Die Bewohner der kleinen Ortschaft Killamy hüten offenbar ein schreckliches Geheimnis. Als die Bäume des Geisterwalds zu mörderischem Leben erwachen, muss sich Vera dunklen Mächten stellen!

TrennstrichWer sich auf Geschichten von Walter Appel – auch bekannt als Miles Kilburn, Frank de Lorca, Frank Reichardt, John Spider, Earl Warren oder Linda Warren – einlässt, muss damit rechnen das sich zum Grusel auch die Fantasy gesellt. Reinrassige Horrorstorys gibt es von ihm nur wenige und nicht selten sind seine Protagonisten recht skurrile Zeitgenossen mit noch skurrileren Partnern an ihrer Seite. In den Mörderbäumen ist dies jedoch – glücklicherweise – nicht der Fall.

Vera Lorrimer, die Lady of the Hour, ist alles andere als skurril, steht mit festen Beinen mitten im Leben und weiß was sie will – nämlich das verschwinden ihres Bruders aufklären. Doch so einfach wie erhofft gestaltet sich die Suche nicht, denn Monsterghölze, ein alte Zauberopi und extrem missmutige Dorfdeppen machen ihr das Leben zur Hölle im Wald.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

 

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)