Gespenster-Krimi 02 – Teufelstochter

Seit Anbeginn der Zeit sorgt ein Dämon im Auftrag des Teufels für Nachschub im Höllenfeuer. Diese Kreatur, die sich von den Sünden der Menschen ernährt, schlüpft in den Körper der jungen Anna Kronberg und zieht eine schreckliche Blutspur hinter sich her. Die Polizei ist mit der grausamen Mordserie vollkommen überfordert. Tim Peters und die übernatürlich begabte Elvira stellen sich der Teufelsbrut zum alles entscheidenden Kampf. Das Schicksal der gesamten Menschheit steht auf dem Spiel!

TrennstrichWer einmal Teufels Tochter f**kt, überlebt es nicht – wie ungeschickt!

Womit wir dann auch sofort bei dem Punkt wären, welcher zumeist bei der zweiten Folge der neuen Gespenster-Krimis kritisiert wurde…

Mir fällt dazu nur ein das wir im Jahr 2015 leben, eine Verrohung der Sprachgebräuche schon vor langer Zeit stattgefunden hat, gewisse Wort einfach zur Sprache gehören wenn es um die Darstellung expliziter Situationen in Horror-Storys geht und außerdem ist eine saftige Sexszene in einem Hörspiel scheinbar nur für altvordere Kassettenkinder ein Manko, welcher das Image des schneeweißen Mediums Hörspiel beflecken könnte.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

 

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)