The Walking Dead 02 – Folge 02

Als Rick Grimes nach langer Odyssee in Atlanta ankommt, findet er die Stadt und die Schutzzone von Zombies überrannt vor. Er trifft auf Glenn, einen jungen Mann, der in der zerstörten Stadt nach Vorräten sucht. Rick folgt ihm zu einem Lager Überlebender, wo sich auch seine Frau Lori und sein Sohn Carl aufhalten. Auch Ricks bester Freund und Partner Shane konnte sich in dorthin retten. Während sich Rick mehr und mehr in den Alltag der Gruppe integriert und versucht, ihre Lage zu verbessern, bemerkt er nicht, dass Shane in Lori mehr sieht als nur die Frau eines Freundes …

TrennstrichRunde Zwei im zombinalen Spektakel, was so richtig keines werden will.

Außer dem Umstand das man mit dem Wort „Zombie“ streckenweise regelrecht zugeschüttet wird und nur „Glenn“ ein einziges Mal die Bezeichnung „Schleicher“ für die Untoten wählt, hat sich am Gesamtpaket nichts geändert. Wie auch? Da sicherlich alle vier veröffentlichten Folgen in einem Rutsch durch produziert wurden, ging man davon aus alles richtig gemacht zu haben und qualitative Verbesserungen sind nicht wirklich zu erhoffen.

Was den Hörer erwartet ist also weiterhin ein sehr oft anwesender Uve Tescher, als begleitender und erklärender Erzähler, und sogar ein paar Sprecher die nicht nur schlecht sind, sondern auch stimmlich so austauschbar wie das Röcheln eines „Walkers“ mit dem eines anderen „Beißers“… es muss nicht immer „Zombie“ sein.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)