Shadow Ops 02 – Fortress Frontier

The Great Reawakening did not come quietly. Across the country and in every nation, people began to develop terrifying powers–summoning storms, raising the dead, and setting everything they touch ablaze. Overnight the rules changed…but not for everyone. Colonel Alan Bookbinder is an army bureaucrat whose worst war wound is a paper-cut. But after he develops magical powers, he is torn from everything he knows and thrown onto the front-lines. Drafted into the Supernatural Operations Corps in a new and dangerous world, Bookbinder finds himself in command of Forward Operating Base Frontier–cut off, surrounded by monsters, and on the brink of being overrun. Now, he must find the will to lead the people of FOB Frontier out of hell, even if the one hope of salvation lies in teaming up with the man whose own magical powers put the base in such grave danger in the first place–Oscar Britton, public enemy number one…

TrennstrichFirst Part: Introduce the Characters and show the Audience the Playground.

Second Part: Put everything in the worst possible Situation.

Third Part: Make it End.

So, oder so ähnlich, drückte sich damals Steven Spielberg aus, als man ihn fragte wie man eine Trilogie dramaturgisch anlegen solle.

Der zweite Teil der Trilogie um eine Welt in der Menschen Superkräfte – zumeist „Magic“ genannt – entwickeln und somit alles in Chaos stürzen, führt sofort einen neuen Protagonisten ein. Alan Bookbinder ist ein Bürokrat der ersten Kategorie und obwohl er als Colonel in der Army Dienst versieht hat er niemals eine größere Verwundung erlitten als die eines „Papercuts“.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)