Lukes Hörtipp – Mortuorum Cibus (Mein-Ohrenkino)

Heute möchte ich eine neue Rubrik/Kategorie eröffnen: LUKES HÖRTIPP…

Ich werde in loser Abfolge für mich subjektiv empfundene Hörempfehlungen loswerden, welche (wenn möglich) aus dem kostenlosen Downloadsektor stammen.

Den Anfang macht eine Zombie-Endzeit-Serie aus Deutschland, welche den wohlklingenden Titel „Mortuorum Cibus“ – was zu deutsch ungefähr so viel wie „Speise der Toten“ (das hab ich googlen müssen) bedeutet und scheinbar auf dem gleichnamigen Rollenspiel basiert.

Der Inhalt und die Eckdaten…

„Willkommen in der Hölle

Stellt euch eine Welt vor, in der Untote Ihr Unwesen treiben, getrie­ben von dem Hunger nach Menschenfleisch. Eine Regierung wie wir sie kennen existiert nicht mehr. Politik und Wirtschaft haben keinerlei Einfluss auf die restliche Menschheit. Die Gesellschaft wie Ihr sie einst kanntet ist zerbrochen. Ihr gehört zu den wenigen Überlebenden einer fuchrtbaren Pandemie, die Tag für Tag Ihr Leben riskieren müssen. Und selbst die wenigen Men­schen, die es geschafft haben, nach zu überleben, sind alles andere als eure Freunde. Wem könnt Ihr noch vertrauen? Folgt in Mortuorum Cibus einer kleinen Gruppe Überlebender auf ihrer düsteren und gefährlichen Reise in eine ungewisse Zukunft. Werde sie den Untoten entkommen können?“

Laufzeit: ca. 25 Minuten

Autor: Daniel Schiepe

Cover: mideoart.de

Sprecher: Karin (Janine Koch), Laura (Stepanie Preis), Jan (Jan Langer), Simon (Marco Rosenberg), Ansager (Frank „Waschbär“ Keiler)

Format: MP3, 48 kHz, 320 kbps, ca. 57 MB (als Zip)

Das Hörspiel macht einen sehr solide produzierten Eindruck und selbst an den Schauplatz – das Ding spielt in Deutschland – und die Nicht-Profi-Sprecher gewöhnt man sich schnell. Die ganze Grundidee ist natürlich nicht neu und wenn auch die Welle der Zombies bereits wieder abebbt, so macht es Spaß sich dem ganzen 25 Minuten lang auszuliefern.

Ich hoffe das sich mehr als eine Episode auf den schlurfenden Weg macht, um die Ohren der Hörspieler ein wenig endzeitlich zu kitzeln. Möge MC der Gau eines „Terra Mortis“ versagt bleiben, welches wohl niemals zu Ende gebracht werden wird, wie mir scheint.

Den kostenlosen Download gibt es hier …

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2008, mal mehr, mal weniger intensiv.
Please follow and like us:

Ähnliche Beiträge