Ferdinand Balzac 01 – Das neunte Kind


In München verschwinden Kinder. Die Polizei ist völlig ratlos. Ein verzweifelter Vater wendet sich an Ferdinand Balzac – und der ausgefuchste Privatdetektiv findet einen Zusammenhang zwischen den Vermisstenfällen: Alle Kinder wurden am 13. eines Monats geboren…an einem Freitag den 13. Gemeinsam mit seiner Assistentin Melanie Vincent und der Satanismusexpertin Dr. Elena Mace begibt sich Ferdinand auf die Suche. Es geht um Leben und Tod.

Trennstrich Und auch wenn man Kleister riechen kann, so klebt an mir diesmal das Pech wieder hin und her gerissen zu sein, bei einer Beurteilung eines Hörspiels.

Ferdinand Balzac ist/war Privatdetektiv und erzählt einer Ghostwriterin seine Lebensgeschichte. Er beginnt mit einem Fall, der beim Start des Hörspiels fünfundzwanzig Jahre zurück liegt. Als junger Detektiv wird er mit einer Kindesentführung konfrontiert…

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2008, mal mehr, mal weniger intensiv.
Please follow and like us:

Über Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können. Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet. Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2008, mal mehr, mal weniger intensiv.