Danger 11 – Bestimmung


Verzweifelt suchte er in der Schwärze der Nacht nach Halt. Vergebens. Greifbar war nur noch die eigene Schuld…
Ungebremst fiel sein Körper zu Boden. Die Luft wurde ihm aus den Lungen gepresst. Dann wurde alles schwarz.
Abrupt verstummte das Atmen. Zuerst war nichts auszumachen …
Doch dann schälte sich ein überdimensionaler Schädel aus dem aufkeimenden Halbdunkel. Unwirklich. Unheimlich. Verstörend.
Zurückblieb nur der Geruch von verbranntem Fleisch und der Geschmack von Blut auf der Zunge.

Trennstrich

Frage: Was soll man von einem Hörspiel halten, wenn man von der ersten bis zur letzten Minute vollkommen im Unklaren gelassen wird was Setting, handelnde Personen, Motivationen, Zeitrahmen und alle anderen Dinge betrifft?

Lukes Antwort: Einfach hören, genießen und nicht viel drüber nachdenken!

Die elfte Episode der vom neuen Maritim reaktivierten Serie „Danger“ kommt mit einer Story daher, welche zwar verworren ist und sich am Ende trotzdem irgendwie beendet und auflöst, doch bleibt völlig unklar was Autor Dennis Hendricks mit dem ganzen Geschehen aussagen wollte.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2008, mal mehr, mal weniger intensiv.
Please follow and like us:

Über Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können. Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet. Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2008, mal mehr, mal weniger intensiv.