10 Jahre Lukes Meinung…

10 Jahre LUKES MEINUNG!

Zehn Jahre schon (oder zehn Jahre zu viel, für die Trolle), oder zehn Jahre erst?

Die Frage stelle ich mir des öfteren, denn manchmal ist es eine lange Zeit – wenn die Internettrolle mal wieder nerven – und manchmal erscheint sie so kurz, als wären die ersten Besprechungen zu Hörspielen erst gestern gewesen.

Einen langen Weg hat sie hinter sich gelegt, die subjektive Ansicht zu medialen Dingen, die ich so im Laufe der Zeit konsumiere.

Mit den Anfängen in der damals existierenden „Hörspiellobby“. Einem Forum in dem es vor allem darum ging einen guten Kontakt untereinander zu pflegen, was problematischer war als man sich vorstellen kann. Doch trotz aller Differenzen blieben mir die positiven Dinge mehr im Gedächtnis als die Trennung und Auflösung der ganzen Geschichte.

Nach der Lobby kam die erste eigenständige Webseite, welche immer wieder on und off war, je nachdem wie ich gerade gelaunt war. Mehr als einmal habe ich das ganze Projekt gekippt und wiederaufleben lassen.

2013 fasste ich dann den Entschluss das, egal was auch kommen möge, die Seite von nun an weiterlaufen würde. Gesagt getan.

Mittlerweile schreibe ich nur noch über Dinge, welche in mir das Bedürfnis wecken einen Kommentar dazu in die virtuelle Welt hinaus zu schreien und die Mitinternetten damit zu belästigen.

Rezensionsexemplare sind, bis auf ein paar Bücher, Vergangenheit, was den nicht immer so aktiven Schreiberling (auch wenn er es gerne möchte) vom Druck des „du musst jetzt was dazu schreiben“ erlöst und alles ein wenig geschmeidiger von statten gehen lässt.

Im Laufe der Jahre habe ich viele Menschen kennenlernen dürfen – die einen angenehm, die anderen weniger – Freundschaften geknüpft – selbst mit Menschen von denen ich das niemals gedacht hätte, nöh Patrick 😃 – und eine Menge gelernt.

Es gab Kooperationen mit anderen Seiten und Kolumnisten und auch gerade heute hat sich eine neue Zusammenarbeit ergeben. Ab heute stehe ich mit meinen bescheidenen literarischen Mitteln dem „BadBlack-Unicorn Magazin“  zur Verfügung und bin neugierig was diese Zusammenarbeit alles an gegenseitig befruchtenden Ideen und Dingen zu Tage fördern wird. Da ich stets offen für neue Dinge und Experimente bin, ist für mich Stillstand der Tod und stoisches verharren im Gestern eine Sache der Unmöglichkeit. Ik freu mir! 😉

Auch wenn ich den Tag des ersten Sermon meinerseits nicht mehr nachhalten kann, so möchte ich mich dennoch heute bei all denen bedanken, die mich über die Jahre hinweg auf dem holprigen Weg von LUKES MEINUNG begleitet haben. Alle Namen hier aufzuzählen wäre eine Sisyphusarbeit denn ich würde die Hälfte der Menschen vergessen und den Artikel alle 20 Sekunden redigieren müssen.

Also schicke ich ein universales DANKE nach draußen in die weite Welt der Realität!

Es geht weiter… ja, ich weiß, eine Drohung am Schluss hat noch gefehlt 😃. Weiter mit Blahs zu Büchern, Hörspielen, Filmen, Musik und allem anderen was mir so über den Weg läuft.

Stay tuned, stay alive, stay living, stay loving and stay friendly!

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.