John Sinclair – Oculus (1) – Im Auge des Sturms (Wolfgang Hohlbein / Bastei – Lübbe)

John Sinclair, der berühmte Geisterjäger von Scotland Yard, erwacht nahe einer zerstörten Kleinstadt. Er kann sich nicht daran erinnern, wer er ist oder wie er dorthin gekommen ist. Als er die Stadt erkundet, findet er sich plötzlich von alptraumhaften Tentakel-Monstern umringt, die sich aus dem Schlamm und der Asche der Zerstörung erheben. Er kann einige abwehren und fliehen, doch überall erheben sich neue Monster. In letzter Sekunde wird er von einem militärischen Einsatztrupp gerettet. Dieser gehört einer geheimen Organisation an, die in John Sinclair nicht weniger sieht als den Rettung der Welt …

Geisterjäger meets Dystopie…

…und das auf eine Art und Weise, welche ich den beiden – also Autor und Serienheld – nicht wirklich zugetraut hätte.

Das Bastei/Lübbe sein althergebrachtes Schlachtschiff „John Sinclair“ nun schon seit ein paar Jahren versucht in ungewohntere Bahnen zu lenken, ist nichts Neues mehr, doch sind die Richtungen schon interessant.

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.