RIP, Lukes Meinung (2007 – 2019)

Liebe Leute, es ist (mal wieder) soweit – nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen LUKES MEINUNG zu Grabe zu tragen.

Sicherlich ist das in den letzten 12 Jahren, in denen ich die Seite betreibe, bereits mehrfach geschehen und ich habe sie immer wieder reaktiviert, doch so langsam vergeht mir immer mehr die Lust daran, Besprechungen zu welchen Medien auch immer zu verfassen. Auch ist die Multiple Sklerose, welche mich in den letzten Jahren immer mehr beutelt, ein nicht unwesentlicher und unberechenbarer Faktor in der ganzen Geschichte.

In den letzten Monaten wurde die Seite immer mehr eine Belastung, statt eine Freude am Schreiben zu sein. Es fehlt die Zeit und es fehlt auch die Lust. Doch bevor ich in Dinge verfalle, welche beinhalten nur den Waschzettel zu zitieren und ansonsten alles im Influerzerstil auf Brachialdeutsch hochzujubeln, höre ich lieber auf.

Es gibt so viele schlecht geführte Blogs da draußen und es kommen fast wöchentlich neue „Schickt was Kostenloses und ich schreibe euch 5 Wasauchimmer“ hinzu – da braucht es nicht auch noch LUKES MEINUNG, die so vor sich hin siecht. Da helfen auch keine Sommer- oder Winterpausen, wenn es dennoch nicht mehr als schleppend vorangeht und damit ist weder den Herstellern noch den Konsumenten geholfen.

Klingt verbittert? Ja, ist es auch ein wenig, denn Qualität setzt sich nicht mehr wirklich durch, sondern fast nur noch nerviges Dauergenöle gemischt mit pseudoprivatem Influenzergewäsch.

Es waren schöne Jahre und es waren nervige Jahre. Ich habe viele nette Menschen kennengelernt, mit denen ich auch gerne Kontakt halte, und ich habe Menschen kennenlernen müssen, mit denen ich besser niemals in Kontakt gekommen wäre. That´s Life! 😉

Genug geschwafelt, Tränchen aus den Augenwinkeln gewischt und den Schlussstrich gezogen.

Ich bedanke mich bei allen, die mich auf dem Weg begleitet haben.

See ya in the funnypapers – Thomas “Luke” Rippert