ULTIO… DER DOWNLOAD!!!

U-Booklet-Front

>>VORSICHT SATIRE<<

Liebe Freunde des guten Hörspiels,

auf dieser Seite gebe ich Euch nun heute und für alle Zeiten die Möglichkeit ein Hörspiel down zu loaden, auf das die virtuelle Community der Hörspielfans im Jahr 2008 mit einem Aufschrei reagierte. Es war kein Aufschrei der Begeisterung, nein, es war ein Aufschrei um des Aufschreies willen.

In monatelangen Kleinstarbeit wurde eine Produktion auf die Beine gestellt, welche selbst heute noch ihresgleichen sucht. Weltbekannte Stimmen, Musiken in Hollywoodqualität und eine Soundkulisse, wie sie üppiger in einem Hörspiel nicht ausfallen könnte, bestimmen eine Story, welche von unerwarteten Wendungen nur so strotzt, schockiert und die Tiefen der menschlichen Seele abgründig ausleuchtet.

In opulenter Spielzeit von einunddreißig Minuten und neununddreißig Sekunden, geben Alle alles um der stephenkingiesken Geschichte des Spiegel-Bestsellerlisten Autors Thomas „Luke Danes“ Rippert eine Atmosphäre zu verleihen, welche so schwül ist, wie die Südstaaten selbst und so blutleer wie ein Vampir mit Diarrhoe. Unzählige, nicht vorhandene, Regiestunden wurden aufgewendet ein Kleinod zu gebähren, welches von der Fachpresse mit Huldigungen überhäuft wurde. Ein paar wenige Auszüge:

Die Fachpresse der Fakrezitoren des Amazonas bescheinigt dem Schriftsteller Thomas Rippert: „Die vorkommende Thriller-Thematik wurde schon literarisch hochwertiger als von Autor Thomas Rippert behandelt. Leider ist der Erwerb der CD eine reine Geldverschwendung gewesen. Es bleibt nur zu hoffen, dass von Herrn Rippert keine Produktionen mehr folgen werden. Arme Hörerschaft!“

Über das Hörspiel selbst urteilt man fachmännisch und mit journalistischer Schärfe am Geburtstag des Literaten: „Also ich habe selten eine so dilettante und langweilige Story bei einem Hörspiel gehört. Thomas Rippert versagt als Autor völlig. Schade, ich hatte mich auf eine spannende Story gefreut. Hab ja schon schlechte Sachen gehört, aber diese schlägt dem Fass den Boden aus. Das billig wirkende Cover hätte eine Warnung sein sollen…“

Und Patrick Holtheuer urteilt nach der Verleihung des „Wahnsinn des Monats, Juni 2008“ für ULTIO in seiner Rezension in der Hörspielhölle:

„…Eine unausgegorene, zusammengeschusterte Story, der ich rein gar nichts abgewinnen konnte und das vorläufige Ende kam zum einen völlig abrupt und zum anderen gibt es noch ein „zweites Ende“, das mir einen heftigen Lachkrampf verpasste. Von Grusel, Mystery oder Horror gibt es hier somit kaum eine Spur, hier ist eher unfreiwillige Komik an der Tagesordnung…

…Von der Geschichte hätte Studio Jester entweder die Finger lassen sollen oder sie zur Not so umschreiben, dass sie nicht mehr so trashig-komisch wirkt und vor allem hätten die ganzen Fehler rausgemusst. So schaffen diese es aber ins fertige Produkt und das ist kaum hörenswert. Als Gratis-Download hätte man es vielleicht noch mit zugedrückten Augen und Ohren durchwinken können, so aber nicht!“

Doch genug der Lobpreisungen für eine Hommage an Schriftsteller wie Goethe, Kipling, Schopenhauer und Jason Dark. Hört selbst und urteilt selbst. Werdet Zeuge von Hörspielgeschichte, wie sie vorher niemals jemand schrieb und auch nie wieder schreiben wird, weil keiner sie jemals schreiben wollte! Karl Ranseier ist tot!

>> Satire Ende!<<

DER DOWNLOAD

ULTIO – An wem würdest Du dich rächen?

ultio (ultionis, f.) – deutsch: Rache, Vergeltung, Revanche (Substantiv,Konsonantische Deklination)
Wut steigt in Dir auf. Sie brennt tief in deiner Seele und wird zum Hass. Du wünscht Dir nichts sehnlicher als Genugtuung zu bekommen! Doch, was würdest Du tun um Sie zu bekommen?
Würdest Du alle Risiken auf Dich nehmen, jede Vernunft fahren lassen und Dich deinen niedersten Instinkten hingeben, um diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen die Dir Unrecht getan haben?
Würdest Du sogar töten?
Manchmal überschreitet man die Grenze vom Gedanken zur Tat zu schnell, ohne die Konsequenzen zu bedenken… und diese können unberechenbar sein!

Sprecher:

Erzähler: Erik Albrodt

Paul Franks: Ronald Salert

Heather Franks: Melissa Kumpmann

Simone Carter: Karen Schulz-Vobach

Jerome (King) Kingsley: Christopher Albrodt

William Easterhouse: Florian Hoffmann

Philipp Monroe: Dennis Rohling

Abraham Monroe: Bert Stevens

Annabell Gisbert: Ines Dombeck

Officer: René Wagner

 

Buch: Thomas Rippert

Script: Stephan Vogel

Regie: Thomas Rippert & Stephan Vogel

Schnitt & Sound: Stephan Vogel

Musik: Markus Gensmantel, Portch
Umfang (CDs): 1
Dauer: 32 Minuten
ISBN: 9783000249617
VÖ: 2008-06-23
eine Produktion von studio jester

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.