Lukes Meinung zu „Fraktal 01 – Verloren im Mikrokosmos“

Jason Jublonsky, ein Journalist aus England, wird von der Forschungseinrichtung CET nach Genf eingeladen, um exklusiv über eine neue, bahnbrechende technische Errungenschaft zu berichten. Tatsächlich präsentiert man ihm ein gigantisches Raumschiff – die Skyclad.

Doch das Ziel des eigens für den Reporter inszenierten Demonstrationsflugs ist nicht etwa der Weltraum, sondern die unerforschte Dimension des Mikrokosmos. Fasziniert taucht Jay in die Wunderwelt des sogenannten Fraktaluniversums ein – bis ein Unglück die Skyclad beschädigt und ihre Besatzung plötzlich ums nackte Überleben kämpfen muss…

TrennstrichLange Zeit klingelte das Gigaphon nicht, jedoch tutet es mit der neuen Serie „Fraktal“ gar mächtig im Hörer.

Serie? Echt jetzt?

Naja, zumindest vermute ich das es sich um eine Serie handelt, denn das Ende der ersten CD weißt einen dermaßen fiesen Cliffhanger auf, welcher vermuten lässt das es mehr geben wird, oder zumindest soll.

read-more-buttonSoundsystem-BLAU

 

Thomas Rippert

Geboren 1966 in Solingen, interessiere ich mich seit frühster Jugend für Bücher, Comics, Filme, Hörspiele, Musik und alle anderen Medien, welche zur Unterhaltung dienen können.

Ich lebe seit 2007 in Hannover - einer Stadt, welche viele Möglichkeiten zum Ausleben des Hobby anbietet.

Kommentare zu konsumierten Medien verfasse ich seit 2007, mal mehr, mal weniger intensiv.

Letzte Artikel von Thomas Rippert (Alle anzeigen)